Was ist gutes Design?

Ich habe mir gestern ein hoch interessantes Video zur Design-Geschichte der Firma Braun angesehen. Die Designer der Firma haben in einer wirklich kreativen (und humanistischen) Weise die Ideen des Bauhaus-Designs für Elektrogeräte umgesetzt.

Dem Film zufolge haben die beiden Firmeninhaber Artur und Erwin Braun darüber hinaus eine andere Unternehmenskultur versucht: mit guten Sozialleistungen, einer umfangreichen medizinischen Versorgung, Fitness-Kursen und gesunder Ernährung. Und die beiden Chefs aßen mit der Belegschaft gemeinsam in der Kantine. Zum Kapitalismus gehört aber auch, dass sie die Firma bereits 1967 an Gilette verkauften, weil sie für eine weltweite Expansion zu klein war und ein langfristiges Überleben auf dem europäischen Markt allein nicht möglich gewesen wäre.

Dieter Rams, der das Braun-Design in besonderer Weise prägte, hat später die Prinzipien, die ihn leiteten, in zehn Thesen für gutes Design zusammengefasst:

  1. Gutes Design ist innovativ.
  2. Gutes Design macht ein Produkt brauchbar.
  3. Gutes Design ist ästhetisch.
  4. Gutes Design mach ein Produkt verständlich.
  5. Gutes Design ist unaufdringlich.
  6. Gutes Design ist ehrlich.
  7. Gutes Design ist langlebig.
  8. Gutes Design ist konsequent bis ins letzte Detail
  9. Gutes Design ist umweltfreundlich.
  10. Gutes Design ist so wenig Design wie möglich.

Das Apple-Design ist sehr stark durch Braun beeinflusst. Die ersten vier bis fünf Thesen gelten sicher auch für Apple, aber je höher die Ordinalzahl der These, desto stärker entfernt sich das Apple-Design von diesen Thesen – von den sozialen Bedingungen im Unternehmen Apple ganz zu schweigen.

Literatur

de Jong, Cees (Hrsg.):
Dieter Rams: Zehn Thesen für gutes Design.
München ; London ; New York : Prestel, 2017.
ISBN 978-3-7913-8365-1

In den späten 70er-Jahren des letzten Jahrhunderts machte sich Dieter Rams zunehmend Sorgen um den Zustand einer Welt, die er als „eine undurchschaubare Verwirrung von Formen, Farben und Geräuschen” empfand. Im Bewusstsein, dass auch er zu dieser Welt beitrug, stellte er sich eine wichtige Frage: Ist mein Design gutes Design? Er formulierte zehn Anforderungen, denen gutes Design seiner Meinung nach gerecht werden müsse.

Kategorien: Design

← Älter Neuer →